Wesentliche Gründe für die Umgestaltung des Marktplatzes

  • Die Innenstadt attraktiver gestalten,
  • Steigerung der Aufenthaltsqualität für alle Anspruchsgruppen,
  • Barrierefreiheit,
  • Bessere Nutzbarkeit für Veranstaltungen und Wochenmarkt,
  • Verbesserung des verkehrstechnischen Ausbauzustandes um die Verkehrssicherheit dauerhaft zu gewährleisten.

Am 12. April wird der 2. Bauabschnitt beim Marktplatzumbau beginnen und im November dieses Jahres aller Voraussicht nach abgeschlossen sein. Im Folgejahr soll dann auf Basis der Ausführungsplanung der Kirchplatz sowie die Nebenstraßen ausgebaut werden, sodass Ende 2022 die gesamte Maßnahme, die eine deutliche Aufwertung für die Innenstadt darstellt, abgeschlossen sein soll.

➡ Neugestaltung des Marktplatzes in Beckum

Der Ausschuss für Bauen, Umwelt, Klimaschutz, Energie und Vergaben hat in seiner Sitzung am 18. März 2021 die Genehmigung der Ausführungsplanung und des Bauprogramms erteilt. Der Marktplatz in Beckum wird nunmehr entsprechend Planskizze ausgebaut.

Die Ausführung der Pflasteroberflächengestaltung, der Sitzbänke, der Abfallbehälter, der Fahrradanlehnbügel, der Gehölzpflanzungen, der Beleuchtung sowie eines Trinkbrunnens sind bereits beschlossen worden.

Wie in der Ausführungsplanung dargestellt, wird die zukünftige Stromversorgung auf dem Marktplatz von 4 bis 5 hydraulisch bedienbaren, neuen Senkelektranten sowie einem neuen Überflurverteiler erfolgen, welche alle einzeln ans Stromnetz angeschlossen werden. Ein bestehender Senkelektrant wird auf Wiederverwendbarkeit geprüft. Die Planung dieser Stromversorgung ist mit den anstehenden Veranstaltungen abgestimmt.

Die Ausgestaltungen der Schmuckplatten und des Beckumer Bandes werden zu einem späteren Zeitpunkt im Fachausschuss behandelt.

 

Wesentliche Gründe für die Umgestaltung des Marktplatzes

  • Die Innenstadt attraktiver gestalten,
  • Steigerung der Aufenthaltsqualität für alle Anspruchsgruppen,
  • Barrierefreiheit,
  • Bessere Nutzbarkeit für Veranstaltungen und Weihnachtsmarkt,
  • Verbesserung des verkehrstechnischen Ausbauzustandes um die Verkehrssicherheit dauerhaft zu gewährleisten.

Am 12. April wird der 2. Bauabschnitt beim Marktplatzumbau beginnen und im November dieses Jahres aller Voraussicht nach abgeschlossen sein. Im Folgejahr soll dann auf Basis der Ausführungsplanung der Kirchplatz sowie die Nebenstraßen ausgebaut werden, sodass Ende 2022 die gesamte Maßnahme, die eine deutliche Aufwertung für die Innenstadt darstellt, abgeschlossen sein soll.

➡ Neugestaltung des Marktplatzes in Beckum

Der Ausschuss für Bauen, Umwelt, Klimaschutz, Energie und Vergaben hat in seiner Sitzung am 18. März 2021 die Genehmigung der Ausführungsplanung und des Bauprogramms erteilt. Der Marktplatz in Beckum wird nunmehr entsprechend Planskizze ausgebaut.

Die Ausführung der Pflasteroberflächengestaltung, der Sitzbänke, der Abfallbehälter, der Fahrradanlehnbügel, der Gehölzpflanzungen, der Beleuchtung sowie eines Trinkbrunnens sind bereits beschlossen worden.

Wie in der Ausführungsplanung dargestellt, wird die zukünftige Stromversorgung auf dem Marktplatz von 4 bis 5 hydraulisch bedienbaren, neuen Senkelektranten sowie einem neuen Überflurverteiler erfolgen, welche alle einzeln ans Stromnetz angeschlossen werden. Ein bestehender Senkelektrant wird auf Wiederverwendbarkeit geprüft. Die Planung dieser Stromversorgung ist mit den anstehenden Veranstaltungen abgestimmt.

Die Ausgestaltungen der Schmuckplatten und des Beckumer Bandes werden zu einem späteren Zeitpunkt im Fachausschuss behandelt.