Klare Botschaften* von Regierungspräsidentin Dorothee Feller:

Den Förderantrag der Stadt Beckum zur Umgestaltung des Markplatzes werde die Bezirksregierung Münster mit einem positiven Votum begleiten, sie hoffe, den Förderbescheid noch vor der Sommerpause überreichen zu können, es sei gut und notwendig, dass sich Kommunen wie Beckum auf den Weg machten, ihre Stadtmitte attraktiv zu gestalten und die Aufenthaltsqualität zu bewahren, sie freue sich über engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich am Diskurs beteiligen und mit kommunalpolitischen Entscheidungen auseinandersetzen und sie teilte den Einwendern mit, dass eine Prüfung der an ihr Haus gerichteten Eingabe gegen die Planung keine Hinweise auf Rechtsfehler ergeben habe.

*RP am 14. Januar 2019

Was will die Freie WählerGemeinschaft Beckum?

Die FWG will, dass die Neugestaltung des Marktplatzes, wie von der Bürgerschaft im Bürgerentscheid v. 8. Juli 2018 entschieden, auf der Grundlage der Variante 3 (3 große neue Bäume auf der Nordseite, Verschiebung des Brunnens nach Westen, Überarbeitung des Pütt Brunnenbeckens und die Errichtung eines begehbaren Fontänen Feldes) schnellstmöglich umgesetzt wird. Sobald der Förderbescheid – dessen Eintreffen durch die Regierungspräsidentin der Bezirksregierung Münster bis zur Sommerpause in Aussicht gestellt wurde – vorliegt, gilt es den Abstimmungsprozess für die Ausbauplanung zügig abzuschließen und als Bauprogramm zu beschließen. Der FWG ist wichtig, keine Zeit zu verlieren!

Klare Botschaften* von Regierungspräsidentin Dorothee Feller:

Den Förderantrag der Stadt Beckum zur Umgestaltung des Markplatzes werde die Bezirksregierung Münster mit einem positiven Votum begleiten, sie hoffe, den Förderbescheid noch vor der Sommerpause überreichen zu können, es sei gut und notwendig, dass sich Kommunen wie Beckum auf den Weg machten, ihre Stadtmitte attraktiv zu gestalten und die Aufenthaltsqualität zu bewahren, sie freue sich über engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich am Diskurs beteiligen und mit kommunalpolitischen Entscheidungen auseinandersetzen und sie teilte den Einwendern mit, dass eine Prüfung der an ihr Haus gerichteten Eingabe gegen die Planung keine Hinweise auf Rechtsfehler ergeben habe.

*RP am 14. Januar 2019

Was will die Freie WählerGemeinschaft Beckum?

Die FWG will, dass die Neugestaltung des Marktplatzes, wie von der Bürgerschaft im Bürgerentscheid v. 8. Juli 2018 entschieden, auf der Grundlage der Variante 3 (3 große neue Bäume auf der Nordseite, Verschiebung des Brunnens nach Westen, Überarbeitung des Pütt Brunnenbeckens und die Errichtung eines begehbaren Fontänen Feldes) schnellstmöglich umgesetzt wird. Sobald der Förderbescheid – dessen Eintreffen durch die Regierungspräsidentin der Bezirksregierung Münster bis zur Sommerpause in Aussicht gestellt wurde – vorliegt, gilt es den Abstimmungsprozess für die Ausbauplanung zügig abzuschließen und als Bauprogramm zu beschließen. Der FWG ist wichtig, keine Zeit zu verlieren!