Um den Anteil der Fahrradmobilität in Beckum zu fördern, hat der Rat der Stadt Beckum in seiner heutigen Sitzung einstimmig den Erlass der Richtlinie zur Förderung von Lastenfahrrädern und Fahrradlasten-/Kinderanhängern beschlossen.

Gefördert wird der Erwerb von Lastenfahrrädern und Fahrradlasten-/Kinderanhängern, um damit kurze Wege, die einen Transport von Waren oder Gegenständen oder eine Beförderung von Kindern erfordern, nicht mit dem Kraftfahrzeug zu erledigen, sondern mit dem Fahrrad. Im Sinne des Klimaschutzes sollen dadurch Treibhausgasemissionen verringert werden.

Die Förderhöhe beträgt 30 Prozent des Anschaffungspreises inklusive Mehrwertsteuer mit folgenden Höchstgrenzen:

  • 000,00 Euro für elektrisch betriebene Lastenfahrräder (keine Unterscheidung bei den Antriebsvarianten),
  • 500,00 Euro für muskelbetriebene Lastenfahrräder,
  • 100,00 Euro für Fahrradlasten-/Kinderanhänger.

Auf www.beckum.de wird aktuell zum Stand des Programms informiert und auf die verfügbaren Fördermittel hingewiesen.

Die Richtlinie soll zum 01.01.2020 in Kraft treten.

Foto: Zukunftsnetz Mobilität NRW