Da kommt Freude auf

Die aktuellen Entwicklungen im überörtlichen Straßenbau sind durchweg positiv: Der Neubau der Nordostumgehung Beckum im Zuge der B 58 n schreitet zügig voran. Der Ausbau der B 58 von Pellengahr bis zur Vorhelmer Straße und die Erstellung eines Kreisverkehrs sind abgeschlossen, und der Planungsprozess bzgl. des Baus der B 475 – Lückenschluss zwischen Neubeckum und Ennigerloh – wird wiederbelebt.
Die Öffnung der Oststraße in Beckum aus den Fahrtrichtungen Lippweg und Lippborger Straße hat sich bewährt und somit dauerhaften Bestand. Dieses Ergebnis hat eine weitere Verkehrsuntersuchung gebracht, die auf Wunsch der Bezirksregierung durchgeführt werden musste. Damit konnte ein Antrag der FWG-Fraktion vom 2. September 2014 erfolgreich abgeschlossen werden.

Für Sie aktiv! Unsere volle Unterstützung für:

  • die Umsetzung/Weiterentwicklung des „Wirtschaftswegekonzepts“;
  • das Vorantreiben der Verkehrsentwicklungsplanung;
  • Investitionsmaßnahmen in die Infrastruktur (z. B. Bahnhofsgelände Neubeckum und Feuerwehrstandorte in Beckum, Neubeckum u. Vellern);
  • die Erstellung eines Radwegekonzepts;
  • kostenloses Kurzzeitparken bis zu einer Stunde im Innenstadtbereich;
  • eine entschlossene Umsetzung des Marktplatz-Umbaus auf der Grundlage der Planungsvariante 3;
  • eine flächendeckende Glasfaserverkabelung für Beckum;
  • eine Stärkung der Stadt Beckum als Klimaschutzkommune.

Da kommt Freude auf

Die aktuellen Entwicklungen im überörtlichen Straßenbau sind durchweg positiv: Der Neubau der Nordostumgehung Beckum im Zuge der B 58 n schreitet zügig voran. Der Ausbau der B 58 von Pellengahr bis zur Vorhelmer Straße und die Erstellung eines Kreisverkehrs laufen, und der Planungsprozess bzgl. des Baus der B 475 – Lückenschluss zwischen Neubeckum und Ennigerloh – wird wiederbelebt.
Die Öffnung der Oststraße in Beckum aus den Fahrtrichtungen Lippweg und Lippborger Straße hat sich bewährt und somit dauerhaften Bestand. Dieses Ergebnis hat eine weitere Verkehrsuntersuchung gebracht, die auf Wunsch der Bezirksregierung durchgeführt werden musste. Damit konnte ein Antrag der FWG-Fraktion vom 2. September 2014 erfolgreich abgeschlossen werden.

Für Sie aktiv! Unsere volle Unterstützung für:

  • die Umsetzung/Weiterentwicklung des „Wirtschaftswegekonzepts“;
  • das Vorantreiben der Verkehrsentwicklungsplanung;
  • Investitionsmaßnahmen in die Infrastruktur (z. B. Bahnhofsgelände Neubeckum und Feuerwehrstandorte in Beckum, Neubeckum u. Vellern);
  • die Erstellung eines Radwegekonzepts;
  • kostenloses Kurzzeitparken bis zu einer Stunde im Innenstadtbereich;
  • eine entschlossene Umsetzung des Marktplatz-Umbaus auf der Grundlage der Planungsvariante 3;
  • eine flächendeckende Glasfaserverkabelung für Beckum;
  • eine Stärkung der Stadt Beckum als Klimaschutzkommune.