Der Bauausschuss der Stadt Beckum hat kürzlich beschlossen, dass die Parkplätze Elisabethstraße und Nordwall zukünftig nicht, wie von der Verwaltung vorgesehen, mittels einer Schrankenanlage bewirtschaftet werden, weil die in den Gremien immer wieder diskutierten Sicherheitsbedenken nicht ausgeräumt werden konnten. Damit hat die FWG-Fraktion ihr Zwischenziel erreicht, für das sich Christoph Paschedag und Rüdiger Eickmeier in den vergangenen Monaten mit Nachdruck eingesetzt haben. Jetzt gilt es im Haupt- und Finanzausschuss eine Mehrheit dafür zu bekommen, dass das kostenlose Kurzzeitparken von 30 auf 60 Minuten verlängert wird und damit die 1. Stunde kostenfrei ist. Warum soll die Gebührenordnung verändert werden? Die FWG will den Einzelhandel unterstützen und die Beckumer Innenstadt stärken. Ein stimmiges und attraktives Parkraumkonzept hat diesbezüglich eine Art „Schlüsselfunktion.“