Heute wurde das Bestimmungsverfahren für die neue „Grundschule Mitte“ mit folgendem Ergebnis abgeschlossen: 597 Personen waren stimmberechtigt, 53 Stimmen wurden abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von rund 8,8 (!) Prozent. Da die erforderliche Mindestzahl von 200 Stimmen für eine Bekenntnis- oder Weltanschauungsschule nicht erreicht wurde, wird die neue Schule von Amts wegen eine Gemeinschaftsgrundschule. Dieses Ergebnis passt wenigstens, da der Stadtteil Beckum ansonsten keine Gemeinschaftsgrundschule mehr gehabt hätte.
Foto: Stadt Beckum