In der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am 10. Dezember – Öffentlicher Teil, stand ein Sachstandsbericht zur „Machbarkeitsstudie zur Sanierung und Neunutzung des Empfangsgebäudes des Bahnhofs Neubeckum“ auf der Tagesordnung.

Mit dieser Machbarkeitsstudie sollten der bauliche Zustand und mögliche wirtschaftlich und städtebaulich tragfähige Nachnutzungsoptionen für das denkmalgeschützte Bahnhofsgebäude ermittelt werden. Dabei sind die Anregungen aus dem Bürgerbeteiligungsprozess zum ISEK Neubeckum und aktuelle Nutzungsanfragen zu berücksichtigen. Die Ergebnisse sollen Handlungsgrundlage für die Stadt Beckum in Bezug auf die erforderliche Sanierung und die Entscheidung zur weiteren Nutzung des Bahnhofsgebäudes sein.

Edgar Krings von der pbs architekten Planungsgesellschaft mbH gab einen Überblick über den derzeitigen Ist-Zustand des ehemaligen Bahnhofempfangsgebäudes. Er berichtete über Mängel an der Gebäudehülle. Dazu gehören, dass die Fenster in einem schlechten Zustand sind, die Türen außer Betrieb genommen wurden und auch das Dach Undichtigkeiten aufweist. Das Gebäude, das aus der späten Gründerzeit stammt, sei sanierungs- und umbaufähig. Die Kosten für das Bahnhofsgebäude würden für die äußere Hülle 830.000 Euro betragen und für das Nebengebäude 182.000 Euro. Hierin nicht enthalten sind die Erneuerung von Elektroinstallationen, der Heizung und der sanitären Anlagen.

Für die Ausschussmitglieder ging es lediglich um eine Kenntnisnahme. Verwaltungsseitig ist nunmehr angedacht, ein Nutzungskonzept zu erstellen.

Im Rahmen der Aussprache  hat unser sachkundiger Bürger Andreas Borgmann angemahnt, den Neubeckumer Bahnhof im städtebaulichen Zusammenhang zu sehen. Er machte den Vorschlag, die ehemalige Bahnstation in einen historischen Kontext einzuordnen. Beispielsweise in die Route der Industriekultur. Er brachte weiter die Idee ein, das Gebäude möglicherweise als gemeinsamen Arbeitsplatz der umliegenden Unternehmen herzurichten und hier eine Art Coworking-Area entstehen zu lassen.

Die Machbarkeitsstudie finden Sie auf dem Bürgerinformationsportal der Stadt Beckum: https://sessionnet.krz.de/beckum/bi/si0057.asp?__ksinr=4069

Bild: Orthaus Detlef