Auf der Homepage der Stadt Beckum (www.beckum.de) sowie auf der Beckumer Lokalseite der „Glocke“-Ausgabe v. 30. Mai 2019 wird darüber berichtet, dass die „Paul-Gerhardt-Schule“ (PGS) im Sommer 2020 in die Kettelerschule umziehen soll, sofern der Rat der Stadt Beckum – Sitzung am 4. Juni (17:00 Uhr) in der Mensa der Gesamtschule in Neubeckum – dem vorzeitigen Umzug zustimmt.

Für die FWG-Ratsfraktion ist klar, sie wird zustimmen!

Begründung:

  1. Dem Wunsch der Elternschaft wird im Sinne der Schülerinnen und Schüler der PGS gefolgt.
  2. Die Schulgremien der PGS haben ihre Zustimmung signalisiert.
  3. Die Stadtverwaltung hat mehr Zeit, die vorgesehenen Baumaßnahmen für eine grundschulgerechte zukunftsfähige Schule bis zum Umzugstermin umzusetzen.
  4. Für die Förderschüler wird eine gute Lösung mit dem Standort Beckum für den Südkreis ermöglicht und gestärkt.

Die Mitglieder der FWG-Ratsfraktion erhoffen sich eine breite Zustimmung im Rat der Stadt Beckum. Es gilt lösungsorientiert zum Wohle der Grund- und Förderschüler zu handeln!