Die Stadtverwaltung hat vorgeschlagen, eine sogenannte „Stockschießanlage“ als Ersatz zur abgängigen Miniaturgolfanlage im Aktivpark Phoenix zu errichten. Die FWG-Ratsfraktion begrüßt und unterstützt ganz grundsätzlich, dass der Aktivpark Phoenix gestärkt werden soll. Ob jedoch die Anlage einer „Stockschießanlage“ als Alternative zur Miniaturgolfanlage im Sinne dieser Zielsetzung der große Wurf sein kann, daran haben die Fraktionsmitglieder Zweifel. Wir wollen zunächst das von der Verwaltung aktuell erarbeitete Gesamtkonzept abwarten. Dann wird in der Abwägung des weiteren Handelns möglicherweise auch eine zentrale Skater Anlage eine Option sein können. Klar ist auf jeden Fall: Es gibt Handlungsbedarf!

Inhaltliche Informationen unter:

Weiterentwicklung des Naherholungsgebietes Aktivpark Phoenix – Neukonzeption für den Bereich der Miniaturgolfanlage

https://sessionnet.krz.de/beckum/bi/si0057.asp?__ksinr=3020