Herzlichen Dank an all` Diejenigen, die mit NEIN abgestimmt haben!

Jetzt gilt es den Marktplatz auf der Grundlage der Planungsvariante 3 (3 große neue Bäume auf der Nordseite und Verschiebung des Brunnens nach Westen) zu gestalten. Wir laden Sie als FWG-Ratsfraktion herzlich ein, sich im weiteren Planungsprozess inhaltlich einzubringen. Das gilt beispielsweise für die Umgestaltung des Püttbrunnens und das zukünftige Möblierungs- sowie Beleuchtungskonzept unserer „guten Stube.“